Jon Stewart Show: Medizin gegen die “News Fatigue”

Immer mehr junge Amerikaner drehen den etablierten Medien den Rücken. In einer Studie (PDF) hat die Associated Press das Medienverhalten junger Erwachsener untersucht und kommt zu dem Schluss, dass junge Menschen der vielen schlechten Nachrichten überdrüssig sind. Darüber hinaus führt die Überflutung mit Nachrichtenhappen zu Ermüdungserscheinungen (News Fatigue). Dennoch interessieren sich viele für politische Geschehnisse. Sie holen sich ihr Wissen aber in Satire Shows wie der Daily Show des Comedian Jon Stewart.

Und es stimmt: Wer Stewarts Show über einen Zeitraum verfolgt, erhält durchaus einen Überblick über das aktuelle Geschehen und schnappt Namen und Funktionen von politischen Schlüsselfiguren auf. Stewarts Show vermengt überaus intelligent Klamauk und Blödelei mit scharfer politischer Satire und macht manche harte politische Wahrheit dadurch gerade für junge Zielgruppen digestible. Aus seiner politischen Richtung macht er keinen Hehl, tendenziös ist seine Show indes nicht. Und immer wieder bekommen die etablierten Medien ihr Fett weg, denen Stewart vorwirft, in ihrer Kontrollfunktion der politischen Handlungsträger zu versagen. In Deutschland fehlt eine solche Show. Harald Schmidt hat bei Stewart ganz offensichtlich Anleihen gemacht, allerdings nur bei dessen Gestik und Auftreten.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment

You may use these tags : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>