Blogging Strategien (2): Los Angeles Times

Die LA Times hat in letzter Zeit viel Federn lassen müssen. Die Zeitung schrumpft und man versucht, im Internet Land gut zu machen. Teil dieser Strategie ist es, mit Weblogs an Aktualität zu gewinnen. Dazu muss man wissen, dass die LA Times offenbar kein gesondertes Online Department unterhält, sondern die Online-Ausgabe mit dem Material aus der Zeitung füllt. Ausgenommen natürlich originäre Online-Inhalte wie Videos und eben Weblogs.

Ich sprach mit Blog Editor Tony Pierce. Pierce war zuvor ein stadtbekannter A-Blogger und wurde von der LA Times Ende des vergangenen Jahres angeheuert, um die Times-Weblogs auf Vordermann zu bringen. Er erklärte mir, dass die Weblogs bei der LA Times der Ort sind, wo sich tagesaktuelle Entwicklungen wiederspiegeln. Eine Online-Redaktion mit eigenen Online-Journalisten gibt es offenbar nicht, sondern breaking news werden über den Tag hinweg von Content Managern (eine Bezeichnung nannte er nicht, sagte aber, sie seien keine Autoren im eigentlichen Sinne) aus Agenturmeldungen zusammengestellt, teilweise wird hier aber durchaus auch auf Material von Print-Autoren und Korrespondenten zurückgegriffen.

Häufig texten die Print-Autoren erst ihren Blogeintrag und bereiten den Stoff dann zu einer Print-Story für den kommenden Tag auf. Auch der umgekehrte Fall kommt vor. Auf alle Fälle spielen die Weblogs eine nicht unbedeutende Rolle im Angebot der LA Times.

Nicht alle Weblogs sind blog-typisch meinungsorientiert. “Countrown to crawford” zum Beispiel ist das Blog zweier Journalisten, die Präsident Bush durch seine letzten Tage im Amt begleiten; das Blog ist in faktischem Nachrichtenstil verfasst. Das populärste Weblog der LA Times ist nicht das Opinion-Blog, sondern das Politik-Blog “Top of the ticket” mit Informationen zur Präsidenschaftswahl und zum aktuellen Geschehen in Washington.

Einen weiteren Aspekt hält Tony Pierce für wichtig: Blogs ermöglichten einen anderen Zugang zu Nachrichten: Wer sich für ein bestimmtes Thema interessiere, müsse nicht die entsprechenden Informationen im Nachrichtenpool zusammensuchen, sondern finde im Weblog alle News und Updates zum gewünschten Thema gebündelt. Mit RSS-Feeds und Tags wäre dies freilich auch machbar.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment

You may use these tags : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>